Termine

Philosophie und Technik Leitung: Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz (Düsseldorf) Der Arbeitskreis Philosophie und Technik widmet sich aufbauend auf dem Technikverständnis von Nikolaus von Kues modernen Werken der Technikphilosophie aus dem 19. bis 21. Jahrhundert. Dabei wird es vor allem darum gehen, das Verhältnis von Philosophie, Technik, Mensch und Gesellschaft zu ergründen. Der Eintritt […]

Mit Homer über das Mittelmeer: Die Odyssee Leitung: Dr. Matthias Vollet Die homerischen Epen sind die Ausgangstexte der abendländischen Literatur – aber wer hat sie wirklich ganz zur Kenntnis genommen? Im lesenden und diskutierenden Durchgang durch die Odyssee erschließt sich den Teilnehmern eine fremde Welt, die zugleich einer der Ursprünge der unseren ist. Eine spannende […]

Nikolaus von Kues hat in seinem ersten Hauptwerk „Von der belehrten Unwissenheit“ in dessen erstem Buch über die Möglichkeiten des Menschen, Gott als das Unendliche und Größte überhaupt zu erkennen, geschrieben; im zweiten Buch über das unendliche Universum und dessen Hervorgang aus Gott; und im dritten Buch über Jesus Christus, der als größter Mensch und […]

V13700 Orientierungspunkte – Philosophischer Jour fixe: Spinoza: Ethik Kursleitung Dr. Matthias Vollet Die „Ethica ordine geometrico demonstrata“ von Baruch de Spinoza (17. Jh.) stellt eine komplette rationalistische Philosophie dar – beginnend mit einer philosophischen Gotteslehre, dann zur Natur, zu Geist, Affekten und Freiheit des Menschen. Wir lesen ausgewählte Abschnitte zur Ethik und Affektenlehre, ergänzt durch […]

Mit Homer über das Mittelmeer: Die Odyssee Leitung: Dr. Matthias Vollet Die homerischen Epen sind die Ausgangstexte der abendländischen Literatur – aber wer hat sie wirklich ganz zur Kenntnis genommen? Im lesenden und diskutierenden Durchgang durch die Odyssee erschließt sich den Teilnehmern eine fremde Welt, die zugleich einer der Ursprünge der unseren ist. Eine spannende […]

Nikolaus von Kues hat in seinem ersten Hauptwerk „Von der belehrten Unwissenheit“ in dessen erstem Buch über die Möglichkeiten des Menschen, Gott als das Unendliche und Größte überhaupt zu erkennen, geschrieben; im zweiten Buch über das unendliche Universum und dessen Hervorgang aus Gott; und im dritten Buch über Jesus Christus, der als größter Mensch und […]

Für Hannah Arendt (1906–1975) und Heinrich Barth (1890–1965) bedeutet das Nachdenken über das Böse eine zentrale Aufgabe der Philosophie. Denn stets verbindet sich mit dem Versuch, das Böse zu verstehen, die Gefahr, es zu rationalisieren und damit zu verharmlosen. Umgekehrt überzeugt die Haltung nicht, das Böse jeder Erkenntnisarbeit zu entziehen, wird ihm so doch erst […]

Philosophie und Technik Leitung: Prof. Dr. Dr. Jürgen H. Franz (Düsseldorf) Der Arbeitskreis Philosophie und Technik widmet sich aufbauend auf dem Technikverständnis von Nikolaus von Kues modernen Werken der Technikphilosophie aus dem 19. bis 21. Jahrhundert. Dabei wird es vor allem darum gehen, das Verhältnis von Philosophie, Technik, Mensch und Gesellschaft zu ergründen. Der Eintritt […]

Aristoteles: Der Mensch in Gemeinschaft Leitung: Dr. Matthias Vollet Aristoteles bezeichnet den Menschen als von Natur aus in einer staatlichen Gemeinschaft lebend (zoon politikon) – das heißt, dass der Mensch zu einer eigenen Ausgestaltung in einer Gemeinschaft leben muss. Nur in der Gemeinschaft wird er ganz Mensch. Diese Lehre breitet er vor allem in seiner […]

Philosophische Reihe 2020 Giambattista Vico (1668 – 1744) – eine neue Wissenschaft für alte Geschichte(n) – und die Zukunft Referent: Dr. Matthias Vollet (Kueser Akademie für europäische Geistesgeschichte) Der Neapolitaner, der 40 Jahre Professor für Rhetorik war, wurde zeit seines Lebens wenig geachtet, wuchs in den Jahrhunderten nach seinem Tode aber zu einem großen »Vorläufer« […]