Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V. Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V. ist eine wissenschaftliche Vereinigung mit Sitz in Bernkastel-Kues, gegründet als außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Sie ist Sitz der Gemeinsamen wissenschaftlichen Einrichtung der Universitäten Mainz, Oldenburg und Trier. Außerdem ist sie ein Institut an der Cusanus Hochschule. Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte führt laut Beschluss des Verbandsgemeinderates der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues seit März 2014 die Tätigkeiten der VHS Bernkastel-Kues durch.

Termine

 

23. Juni 2016 :: Beginn 17.00 Uhr

Lektüre und Gesprächskreis

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieri (1265-1321) hat mit seiner Göttlichen Komödie eines der größten Werke der Weltliteratur geschaffen. Im Lektürekreis soll das Werk nach und nach gelesen und besprochen werden. Nachdem wir die "Hölle" durchwandert und den Läuterungsberg, das "Purgatorio", erklommen haben, bewegen wir uns nun im "Paradies". Pro Sitzung lesen wir etwa drei Gesänge. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der KEB Mittelmosel.

    weitere Informationen


23. Juni 2016 :: Beginn 19.00 Uhr

Wissenschaftl. Arbeitskreis

Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin

Leitung: Karin Fass, Dr. Thomas Gronau, Dr. Matthias Vollet

Der Arbeitskreis befasst sich mit Fragen der Geschichte der Medizin und ihrer Theorie, aber v.a. in Einzelveranstaltungen auch gegenwärtigen Problemen. In den Sitzungen soll zunächst die Rolle zeitgenössischen medizinischen Wissens bei Cusanus beleuchtet werden.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Anmeldung erbeten unter     info@kueser-akademie.de oder telefonisch 06531 973 42 88

    weitere Informationen


28. Juni 2016 :: 18 - 20 Uhr

... in Erlangen

Nikolaus von Kues: De Docta Ignorantia

Dr. Matthias Vellet

Im Rahmen der Ringvorlesung "Werke der mittelalterlichen Philosophie" am Institut für Philosophie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg spricht Dr. Matthias Vollet über "Nikolaus von Kues: De Docta Ignorantia".

Ort: Institut für Philosophie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg * Bismarckstraße 1 * Raum A 301 * 91054 Erlangen

 

 

    weitere Informationen


29. Juni 2016 :: 16.30-18.00 Uhr

VHS

Strom, Wasser, Heizung – Kostenfallen im Haushalt

Dipl.-Ing. Bernhard Andre ((Energieberater der Verbraucherzentrale RLP e.V.)

Vortrag für Asylbewerber über viele wichtige Dinge, auf die man unbedingt achten muss, wenn man eine Wohnung mietet.

Ort: Gestade 6, 2. Etage

Eintritt ist frei

Eine Veranstaltung der VHS Bernkastel-Kues.

    weitere Informationen


30. Juni 2016 :: 16.30-18.30 Uhr

VHS

"Unsere Werte gemeinsam leben" - Einführung in deutsches Recht

Zur Erleichterung der Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive in Rheinland-Pfalz ermöglicht die Landesregierung in Kooperation mit dem Verband der Volkshochschulen Kurse in deutschem Recht. Vermittelt werden der Staatsaufbau und die für alle verbindlichen Grundwerte wie Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Gleichberechtigung und Toleranz. Die Reihe umfass die folgenden vier Module: Modul 1: "Unser Staat - Aufbau und Prinzipien" Modul 2: "Unsere Werte - Die Grundrechte" Modul 3: "Verträge im Alltag - Rechte und Pflichten" Modul 4: "Verbotenes Handeln - Straftaten und ihre Folgen" Diese Veranstaltung ist Flüchtlinge, insbesondere für Teilnehmer der Deutschkurse der vhs.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte / vhs: Gestade 6, Bernkastel-Kues jeweils Donnerstags 16.30-18.30 Uhr am 02.06., 09.06., 16.06.und 30.06.

Veranstaltungsreihe der Landesregierung "Unsere Werte gemeinsam leben" für Flüchtlinge mit Bleibeperspektive (Kooperation Justizministerium - vhs).

    weitere Informationen


1. Juli 2016 :: 19.30 - 22.00 Uhr

Die 5. Kueser Gespräche

Gesellschaftliche Verantwortung für Europa?

Den Vortrag hält
Prof. Dr. Norbert Lammert, MdB,
Präsident des Deutschen Bundestages
.

Nikolaus von Kues hat im 15. Jahrhundert politisch und philosophisch unermüdlich unermüdlich für die Einheit Europas geworben. Damals wie heute bildete eine wesentliche Fragestellung, wie Verantwortung in Gemeinschaften, Nationen, Europa, kirchlichen oder allgemein weltanschaulichen Gruppierungen wahrgenommen wurde bzw. werden sollte und wie Verantwortungsgemeinschaften auf verschiedenen Ebenen sich zueinander in ein Verhältnis setzen und kooperieren könnten. Im Zentrum der 5. Kueser Gespräche steht deswegen in diesem Sinne eine Diskussion über soziale und gesellschaftliche Verantwortung.

Geschlossene Veranstaltung.


Programm

Musik Ensemble "Cantilena"
der Westfälischen Schule für Musik, Münster
Einstudierung und Leitung: Rita Stork-Herbst
Begrüßung Ulf Hangert, Bürgermeister der Verbandgemeinde Bernkastel-Kues
Vortrag Gesellschaftliche Verantwortung für Europa?
Das Erbe des Nikolaus von Kues
Prof. Dr. Norbert Lammert, MdB,
Präsident des Deutschen Bundestages
Musik Ensemble "Cantilena"
Podiumsrunde Prof. Dr. habil. Michael Klein,
Dr. Juliane Kronen,
Prof. Dr. Tilman Borsche
Moderation Dr. rer. pol. Ekkehard Nau
gegen 22 Uhr Dank und Verabschiedung durch
Wolfgang Port, Stadtbürgermeister
von Bernkastel-Kues, und
Alexander Licht MdL, Erster Vorsitzender
der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V.
Musik Ensemble "Cantilena"

 

Wolfgang Port
Bürgermeister der
Stadt Bernkastel-Kues

Ulf Hangert
Bürgermeister der Verbandgemeinde
Bernkastel-Kues

Karl-Heinz B. van Lier
Konrad-Adenauer-Stiftung
Landesbüro Mainz
Alexander Licht MdL
Vorsitzender Kueser Akademie für
Europäische Geistesgeschichte e.V.

 

Prof. Dr. Norbert Lammert, MdB
Präsident des Deutschen Bundestages

Prof. Dr. habil. Michael Klein
ist seit 2010 Generalsektretär der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und apl. Professor an der TU Berlin, Kuratoriumsmitglied der Cusanus Hochschule

Dr. Juliane Kronen
ist Gründerin und Geschäftsführerin der innature gGmbH, einer innovativen Plattform zur Vermittlung fabrikneuer Sachspenden in den sozialen Sektor. Sie ist seit 2010 Trustee der Right Livelihood Award Fundation, seit 2011 Mitglied der Jury, die alljährlich die sog. Alternativen Nobelpreisträger bestimmt, sowie Kuratoriumsmitglied der Cusanus Hochschule

Prof. Dr. Tilman Borsche
ist Professor für Philosophie an der Cusanus Hochschule, war von 1990 bis zu seiner Emeritierung 2015 Professor für Philosophie, Direktor des Instituts für Philosophie und Dekan an verschiedenen Fachbereichen der Universität Hildesheim

Dr. rer. pol. Ekkehard Nau
ist Geschäftsführer von Nauconsult, Lösungen für Menschen und Organisationen, Leiter desHimmeroder Forums für Führungskräfte, der Gesprächsrunde für Unternehmer und Führungskräfte der Abtei Himmerod

    weitere Informationen


7. Juli 2016 :: 17-19 Uhr

Lektürekreis Dante

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieris "Göttliche Komödie" gehört zu den bekanntesten und großartigsten Werken der Europäischen Literatur. Im Lektürekreis lesen wir gemeinsam das Werk und versuchen, es uns zu erschließen. Textgrundlage ist die neue Übersetzung von Hartmut Köhler (Reclam). In der Sitzung werden voraussichtlich die Gesänge 28-30 des Purgatorio gelesen. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


8. Juli 2016 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektürkreis Nikolaus von Kues

Nikolaus von Kues: De Docta Ignorantia, Buch II.

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion kennenzulernen. Im 2. Buch von de Docta ignorantia wird unter anderem die cusanische Auffassung vom unendlichen Universum vorgestellt.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1)

Eintritt: 4,00 €

Als Kooperationspartner der Akademie Kues - Seniorenakademie

    weitere Informationen


9. Juli 2016 :: 16 - 20 Uhr

Literarische Wanderung

Cusanus-Weinlagen-Wanderung

Leitung: Dr. Matthias Vollet und Frau W. Gordon.

Nikolaus von Kues hat 1458 das "St. Nikolaus-Hospital", auch bekannt als "Cusanusstift", gegründet. Es ist das am längsten bestehende Altersheim und wohl eine der ältesten noch existierenden Stiftungen Europas. Diese Langlebigkeit ist nicht zuletzt damit zu erklären, dass die wirtschaftliche Grundlage der Stiftung Weinberge waren, die bis heute im Besitz des Stifts sind. Die Weine des Stiftes gehören zu den besten der Mosel. Die Wanderung führt durch die "Cusanus-Weinlagen" auf der rechten Moselseite bei Bernkastel, Graach und Wehlen. Dabei werden an den Stationen der verschiedenen Weinlagen kurze Informationen zu Cusanus und dem Wein gegeben sowie kurze, den Wein betreffende Passagen aus dem Werk des Cusanus vorgestellt - und natürlich gibt es in jeder Lage ein Glas zur Probe!

Startpunkt: Karlsbader Platz, Bernkastel-Kues.

Teilnahme 12,00 € pro Person. Zahlung zu Beginn der Wanderung.

In Zusammenarbeit mit der VHS Bernkastel-Kues. Wir bitten um Ihre Anmeldung bei der Kueser Akademie: tel.: 06531-9734288 Email:     info@kueser-akademie.de

    weitere Informationen


28. Juli 2016 :: 17-19 Uhr

Lektürekreis Dante

Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Dr. Matthias Vollet

Dante Alighieris "Göttliche Komödie" gehört zu den bekanntesten und großartigsten Werken der Europäischen Literatur. Im Lektürekreis lesen wir gemeinsam das Werk und versuchen, es uns zu erschließen. Textgrundlage ist die neue Übersetzung von Hartmut Köhler (Reclam). In der Sitzung werden voraussichtlich die Gesänge 28-30 des Purgatorio gelesen. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!!!

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Etage

Beitrag 10,00 €

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel.

    weitere Informationen


29. Juli 2016 :: 17.00 - 18.30 Uhr

Lektürkreis Nikolaus von Kues

Nikolaus von Kues: De Docta Ignorantia, Buch II.

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Der Lektüre- und Gesprächskreis bietet Gelegenheit, das Denken des Cusanus durch eine langsame, gemeinsame Lektüre und Diskussion kennenzulernen. Im 2. Buch von de Docta ignorantia wird unter anderem die cusanische Auffassung vom unendlichen Universum vorgestellt.

Ort: Akademie Kues - Seniorenakademie und Begegnungsstätte (Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1)

Eintritt: 4,00 €

Als Kooperationspartner der Akademie Kues - Seniorenakademie

    weitere Informationen


Deutschkurse für
Flüchtlinge (VHS)

    weitere Informationen

-  -  -  -  -  -  -

Sommerspachkurse "Deutsch" für Schulkinder (VHS)

Die Kurse sind von Montag 01.08. bis Freitag 12.08.

Eine Anmeldung erfolgt nur durch die Schulen.


 

Die 5. Kueser Gespräche
Freitag. 1 Juli 2016


Gesellschaftliche Verantwortung für Europa?

Den Vortrag hält
Prof. Dr. Norbert Lammert, MdB
Präsident des Deutschen Bundestages
.

    weitere Informationen

 


5. Festival der Philosophie 2016

"Schönheit ist Freiheit" (Friedrich Schiller)

26. - 30. Oktober 2016 in Hannover

Ziel ist es, die Philosophie wieder dorthin zu bringen, wo sie ursprünglich zu Hause war: auf den Markt, in die urbane Öffentlichkeit. Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte ist Partner dieses Festivals.

    zur Homepage des Festivals


 

Call for papers

... für die Jungcusanertagung 2016

VII. Jungcusanertagung - 21.-22. September 2016
Università "G. d'Annunzio" Chieti-Pescara, Chieti, Abruzzo, Italia
Dipartimento di Scienze filosofiche, pedagogiche ed economico-quantitative

Die Idiota-Dialoge des Nikolaus von Kues:
Philosophische, theologische und wissenschaftliche Inhalte

    weitere Informationen


... für die APHIN-Tagung 2016

APHIN II 2016 - 25. - 27. November 2016
Im Festsaal der alten Schule - Enkirch/Mosel
Eine Veranstaltung des Arbeitskreises philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler und der Kueser Akademie für EuropäischeGeistesgeschichte

Welt der Artefakte

    weitere Informationen


Preisfrage für Studierenden-Essay:

Virtuelle versus reale Welten?

APHIN schreibt im Rahmen seiner zweiten Tagung APHIN II 2016 "Welt der Artefakte" einen Studierendenpreis für einen Essay aus dem Spannungsfeld von Philosophie, Naturwissenschaft und Technik aus. Der Preis umfasst einen Geldbetrag von 250 EUR, die Präsentation des Beitrags im Rahmen der APHIN-Tagung und die Publikation des Beitrags im Tagungsband. Er richtet sich an Studierende und DoktorandInnen bis zum vollendeten 35. Lebensjahr.

    Weitere Informationen (pdf)

 

© 2009-2016 Kueser Akademie