Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V. Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V. ist eine wissenschaftliche Vereinigung mit Sitz in Bernkastel-Kues, gegründet als außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Sie ist Sitz der Gemeinsamen wissenschaftlichen Einrichtung der Universitäten Mainz, Oldenburg und Trier. Außerdem ist sie ein Institut an der Cusanus Hochschule. Die Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte führt laut Beschluss des Verbandsgemeinderates der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues seit März 2014 die Tätigkeiten der VHS Bernkastel-Kues durch.

Deutschkurse für
Flüchtlinge (VHS)

    weitere Informationen


 

Termine


19. Juli 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


20. Juli 2017 :: 19.00 - 20.30 Uhr

Lesekreis Spanische Literatur

Julio Cortázar, El perseguidor

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Am spanischen Text lesen und besprechen die Teilnehmer die Erzählung "El Perseguidor" von Julio Cortazar, dem berühmten argentinischen Erzähler (1914-1984). Die Erzählung spiegelt verfremdet das Musizieren des Jazztrompeters von Charlie Parker wider. Vor allem geht es darum, wie die Hauptfigur Johnny Carter in seiner Musik versucht, die tiefere Wirklichkeit an der Oberfläche unserer Welt hörbar zu machen in seiner Musik.

Ort: Kueser Akademie, Gestade 6, 2. Etage

Kursbeitrag pro Einzelsitzung 10 €, Text inclusive.

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Mittelmosel

    weitere Informationen


28. -30. Juli 2017 ::

Deutsch-Italienischer Cusanus Kongress

Natur und Geist in der Philosophie des Nikolaus von Kues

Organisiert von Gianluca Cuozzo (Turin) und Harald Schwaetzer (Bernkastel-Kues).

Nikolaus von Kues gilt als einer der Vordenker moderner Naturwissenschaft, als ein Vertreter einer neuzeitlichen Geistmetaphysik und schließlich ein Philosoph, welcher den Menschen als kreatives Wesen versteht.

In den letzten Jahren wird die gegenwärtige Epoche als Anthropozän bezeichnet. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass das Wirken des Menschen die Existenz der Erde bedroht und zerstört. Nikolaus von Kues steht am Anfang derjenigen Zeit, welche die Ausbildung einer Technik, die den Menschen in diese Lage versetzt hat, begründet. Bei aller Betonung der positiven Hochschätzung der menschlichen Möglichkeiten - auch der technischen - bietet das Zusammenspiel von Geistlehre, Naturverständnis und Anthropologie bei Cusanus doch bereits wesentliche Hinweise auf ein verantwortetes Umgehen des Menschen mit seinen Möglichkeiten. Aus Sicht der cusanischen Philosophie bedürfen die Probleme, die das 21. Jahrhundert zu lösen haben wird, nicht nur einer technischen Herangehensweise, sondern sie erfordern einen Sinneswandel des Einzelnen, der Gemeinschaften und Gesellschaften.

Aus diesem Grunde wird sich der Kongress mit Natur und Geist in der Philosophie des Nikolaus von Kues, aber auch innerhalb der von ihm rezipierten wie beeinflussten Strömungen beschäftigen.

Ort: Bernkastel-Kues

Weitere Informationen und das Programm der Tagung folgen.

In Verbindung mit dem internationalen Klaus-Reinhardt-Institut, der italienischen Cusanus-Gesellschaft und dem Institut für Philosophie der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues Internationaler Beirat: Kazuhiko Yamaki (Tokyo), Claudia D'Amico (Buenos Aires), Joao M. André (Coimbra).

    weitere Informationen


2. August 2017 :: 19.00-20.30 Uhr

VHS zu Gast

Was ist Philosophie - Antworten aus 2500 Jahren (2)

Referent: Dr. Matthias Vollet

Die Frage, was Philosophie ist, haben sich auch Philosophen immer wieder gestellt - der Kurs stellt Antworten vor, die seit den alten Griechen gegeben wurden.

Termine: 22.02.; 12.4.; 17.5.; 14.6.; 19.7.; 2.8.

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, 2. Stock

Kursbeitrag: 30 € (7 Sitzungen); Einzelsitzung: 5 €; Schüler und Studenten frei.; VHS-Kurs Nr.: 17/57

Ein VHS-Kurs in Kooperation mit der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte.

    weitere Informationen


7. August 2017 :: Beginn 19.00 Uhr

Spielekreis

Brett vorm Kopf?

mit Martina Fuchs (Bernkastel-Wehlen).

Jeder, der Lust hat spannende Brett- und Strategiespiele mit uns zu spielen, ist herzlichst willkommen. Ab 19 Uhr warten viele Spiele auf euch, um ausprobiert und gespielt zu werden, wer später kommt kann jederzeit einsteigen. Wer noch Fragen hat kann diese gerne an mich schicken unter     martina.fuchs@kueser-akademie.de. Wir freuen uns auf euch!
Wir stellen euch verschiedenste Spiele zur Verfügung, die wir auch erklären und mitspielen werden. Angefangen bei Elfenland, Zug um Zug, Qwirkel, Helvetia, Thurn und Taxis, Metro, Keltis, Bonanza, Alhambra, Carcassonne, Zooloretto, Dominion, Tore der Welt, Tikal, Munchkin, Pandemie, Siedler von Catan bis hin zu Acricola, Wallenstein, Funkenschlag, Dust, Planet Steam, Im Wandel der Zeiten, Kohle, Smallworld und vielem mehr. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, so schreibt sie mir, dann bringen wir diese Spiele mit, wenn wir sie besitzen.

Ort: JuKuZ (Jugendkulturzentrum), Im Viertheil 27 (hinter der Post)

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum.

    weitere Informationen


Das Programm der VHS
Bernkastel-Kues 2017/2018

ist in Vorbereitung.

 

Lektürekurs Deutsche Literatur für Flüchtlinge

Ort: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte/VHS, Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues

für fortgeschrittene Deutschlerner (Niveau B)

Zur Unterstützung im sprachlichen Lernprozess, aber auch zum Kennenlernen der deutschen Kultur findet dieser Lektürekurs statt, in dem Kurzerzählungen, Märchen und Ähnliches gelesen werden. Lesen, Verstehen, Nacherzählen sowie die Vermittlung grundlegender kulturhistorischer Informationen stehen im Zentrum des Kurses.

Mittwochs und Donnerstags 12.00-13.30 Uhr.
Kurzfristige Änderungen möglich!


 

1917 war ein Schauspielerjahrgang, der sehr verschiedene Typen hervorgebracht hat. In unserem diesjährigen kleinen Festival der großen Schauspieler erinnern wir an Joan Fontaine, Mel Ferrer und Dean Martin. Wir haben dazu Filme ausgesucht, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch sogar in ihrem Titel eine kleine Geschichte zu erzählen scheinen: "Verdacht" (1941) von A. Hitchcock mit Joan Fontaine (oscarprämiert) und Cary Grant, "Krieg und Frieden" 1956) von King Vidor mit Mel Ferrer als Fürst Andrej Bolkonski sowie Audrey Hepburn und Henry Fonda und "Kiss me, stupid" (1964) von Billy Wilder mit Dean Martin und Kim Novak.

Schwieriger als das Leben ist nur die Liebe - in "Verdacht" keimt in einer jungen Ehefrau die Vermutung auf, dass ihr junger strahlender Gatte, nachdem er sich als Spieler herausgestellt hat, auch ein Mörder sein könnte; in "Krieg und Frieden" durchdringen sich die Schlachtfelder der Politik und Liebe, bis am Ende wenigstens ein Paar gemeinsam in die Zukunft geht; und in "Küss mich, Dummkopf" schließlich wird aus dem Kampf um Liebe der vorigen Filme eine Komödie mit Slapstick und Starkultparodie, in der das Zappeln nach Geld und Vergnügen auf den Arm genommen wird.

 

Verdacht (Regie: A. Hitchcock)

9. August 2017 :: Beginn 20.00 Uhr
mit Joan Fontaine (1917-2013), Oscar beste Hauptdarstellerin
    weitere Informationen

Krieg und Frieden

16. August 2017 :: Beginn 19.30 Uhr (Überlänge)
mit Mel Ferrer (1917-2008)
    weitere Informationen

Kiss me, stupid.

23. August 2017 :: Beginn 19.30 Uhr (Überlänge)
mit Dean Martin (*1917)
    weitere Informationen

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden im
Mosel-Kino, Schanzstraße 12, 54470 Bernkastel-Kues statt


 

© 2009-2017 Kueser Akademie